Was ist eine Airport Lounge?

Gechillt auf den Flug warten - mit Drinks & Snacks

Wassersäule in der First Class Al Safwa Lounge in Doha

Relaxed Reisen beginnt lange vor dem eigentlichen Urlaubsziel. Wer entspannt mit dem Flugzeug verreisen möchte, sollte die sog. Flughafen Lounges kennen. Dies sind abgetrennte Warteoasen mit Zutrittsbeschränkung, in denen Du die Zeit bis zum Boarding wesentlich komfortabler verbringen kannst, als in den unbequemen öffentlichen Wartebereichen vor den Gates. Es ist viel einfacher, in den Genuss dieser Lounges zu kommen, als Du vermutlich denkst.

Was ist eine Flughafen Lounge?

In einer Lounge geht es in der Regel ruhig und entspannt zu. Du findest Relax-Bereiche mit breiten Sesseln oder sogar Relax-Liegen zum Power-Napping. Ebenso sind fast immer abgetrennte Arbeitsbereiche mit und ohne PCs (bzw. Mac’s) vorhanden. Schnelles WiFi und genügend Lademöglichkeiten für Notebook, Smartphone oder Tablet sind Standard. In allen Lounges gibt es mindestens einen Essbereich mit ausreichend Tischen und Stühlen – quasi ein Restaurant in der Lounge. Zudem haben Lounges immer einen eigenen und regelmäßig sehr sauberen Sanitärbereich, oft sogar mit Duschmöglichkeit.

Exklusivere Lounges bieten zudem Schlaf- und Ruheräume, Besprechungszimmer, Massageangebote sowie ein Fine Dining Restaurant mit à la carte Speisen- und Getränkeauswahl. In manchen First Class Lounges findest Du Jacuzzis und wirst Du sogar von einem Chauffeur in einer Limousine direkt zum Flugzeug gebracht. Vorbei an allen anderen Gästen und ganz ohne am Gate anstehen zu müssen.

Wie komme ich in eine Lounge?

Prinzipiell gibt es vier Wege, um den Zutritt zu einer Lounge zu erhalten:

  • Du hast ein Ticket gebucht, das Loungezugang beinhaltet.
  • Du hast einen Status bei der Airline-Allianz, mit der Du fliegst.
  • Du bist Mitglied in einem Lounge-Programm.
  • Du bezahlst den Eintrittspreis zur Lounge.

Welche Option in Frage kommt, hängt von der Lounge ab, in die Du möchtest.

Welche Lounges gibt es?

Die meisten Lounges sind Vertragslounges der Airlines. Ein schönes Beispiel hierfür sind die Lufthansa Business oder Senator Lounges. Sie sind den Premium-Kunden der Lufthansa bzw. Star Alliance (=Allianz, zu der die Lufthansa gehört) vorbehalten. Vertragslounges finden sich an den Drehkreuzen der Airline sowie an deren wichtigsten Reisezielen. Zudem gibt es unabhängige Lounges, die oft gleichzeitig mit verschiedenen Airlines bzw. deren Allianzen kooperieren.

Darüber hinaus gibt es die absoluten Exklusiv-Lounges, die nur mit einem First Class Ticket der Lounge betreibenden Airline oder dem höchsten Status der Airline betreten werden können. Beispiele sind die Lufthansa First Class Lounge in Frankfurt oder die Qatar Airways Al Safwa First Lounge in Doha. Dies sind die finalen Tempel im Lounge-Universum. Besser geht nicht!

Rezeption der Al Safwa First Class Airport Lounge in Doha, Qatar

Rezeption der Al Safwa First Class Lounge in Doha

Wer hat Zutritt zu welcher Lounge?

In die Vertragslounge einer Airline kommst Du mit einem berechtigten Ticket. Leider reicht hierfür ein Ticket in der Economy Class nicht aus. Business Class Tickets beinhalten normalerweise einen Loungezugang (zumindest im Standard-Tarif). Ein weiterer Weg in die Vertragslounge führt über einen Vielflieger-Status (Gold oder besser) bei der Airline-Allianz. Mit einem Status spielt es auch keine Rolle, welches Ticket gebucht wurde. Selbst mit einem Economy Class Ticket ist der Weg in die Lounge frei.

In zahlreiche Lounges kommst Du als Inhaber eines Lounge-Abos wie bspw. dem Priority Pass oder DragonPass. Manchmal kannst Du bei diesen Lounges auch einen bezahlten Zugang erwerben.

Eine Besonderheit sind Premium-Kreditkarten. Diese kooperieren oft mit Airlines und bieten Loungezugang durch Vorzeigen der Kreditkarte. So kannst Du mit einer American Express Platinum Card und einem Economy Class Ticket der Lufthansa in deren Business Class Lounge. Mit einem Business Class Ticket kommst Du sogar in die höherwertige Senator Lounge. Die American Express Platinum Card beinhaltet zudem einen Priority Pass für den Karteninhaber und eine weitere Person.

Kann ich Gäste mitnehmen?

Das unterscheidet sich von Lounge zu Lounge, Airline zu Airline und auf welchem Weg Du in die Lounge kommst. Mit einem Flugticket, das Loungezugang beinhaltet, gilt der Zugang ausschließlich für Dich. Mit einem Status hast Du bei den meisten Airlines die Möglichkeit, einen Gast mitzunehmen. Auch mit einem Priority Pass kann Dich regelmäßig ein Gast in die Lounge begleiten.

Wie lange kann ich in die Lounge?

Die meisten Lounges lassen ihre Gäste maximal 3 Stunden vor Abflug in die Lounge. Eine Bordkarte für einen Flug am gleichen Tag ist immer Voraussetzung. Ich habe es aber auch schon erlebt, dass ich sowohl mit meinem Ticket, als auch mit meinem Status und zudem mit dem Priority Pass Zutritt zur Lounge gehabt hätte. Da durfte ich mit einem freundlichen Lächeln sogar 5 Stunden vorher in die Lounge. Es war ein Träumchen, den Sonnenuntergang auf der Terrasse mit Blick auf das Rollfeld bei kühlen Drinks und leckerem Essen ausgiebig genießen zu dürfen. Die Zeit verging buchstäblich wie im Fluge.

Lounge oder Lounge?

Das mit dem Zutritt, den erforderlichen Tickets oder gar einem Airline-Status klingt für Dich alles sehr kompliziert? Ist es nicht! Sobald Du einmal in einer guten Lounge gewesen bist, wartest Du nicht mehr, sondern genießt die Zeit bis zum Abflug in vollen Zügen. Hier ein Gläschen Prosecco, dort ein leckeres Häppchen oder gar ein warmes Essen.

Ich würde noch einige Artikel zu dem Thema schreiben, falls es Dich interessiert. Lass doch einen Kommentar da und sag uns gerne, welche Erfahrungen Du in welcher Lounge gemacht hast!

Fazit

Wer wie wir relaxed reisen und ganz entspannt bei einem Drink und Snack auf seinen Flug warten möchte, ist in einer Lounge definitiv richtig aufgehoben.

Lounge Reviews

Stefan liebt Reiseziele mit ganzjähriger Sonne- und Wärmegarantie - also Curacao 😉 Seit er das Punkte- und Meilensammeln mit Amex und Payback perfektioniert hat, geht es komfortabel in der Business Class und mit Lounge-Besuchen auf Reise.

Luft auf ein kleines Quiz? Wir haben 100+ kurzweilige Fragen rund um Curacao zusammengestellt. Viel Spaß beim Rätseln!

  • Quizfrage

    Was ist oder bedeutet Moro?

    Antwort

    Moro ist eine Beilage in der lokalen Küche von Curacao. Es handelt sich hierbei um gekochten Reis mit einer kleinen Menge an Bohnen.

    Mòro oder Mòro Mòro wird aber auch synonym für “Bon dia” als Grußformel benutzt, vornehmlich von älteren Leuten. Beides heißt auf Papiamentu Guten Morgen/Guten Tag und hat seinen Ursprung in Afrikaans, vergleichbar etwa mit dem norddeutschen Moin.

Du magst mehr? Hier ist ein Beitrag, der Dich ebenfalls interessieren könnte:

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würden wir uns sehr freuen, wenn Du ihn auf Social Media mit Deinen Freunden teilst. Dankeschön!

Du interessierst Dich neben Schnorcheln & Tauchen an Curacaos Traumstränden ebenso für Land und Leute? Dann sieh Dich in unseren Rubriken Lifestyle und Geheimtipps um. Für Dein leibliches Wohl sorgen wir im Bereich Restaurants & Bars und verraten Dir bei Shopping, wo Du gut und günstig einkaufen kannst – sowohl Lebensmittel als auch Souvenirs.

Leave A Comment

Was ist eine Airport Lounge?

Gechillt auf den Flug warten - mit Drinks & Snacks

Wassersäule in der First Class Al Safwa Lounge in Doha

Relaxed Reisen beginnt lange vor dem eigentlichen Urlaubsziel. Wer entspannt mit dem Flugzeug verreisen möchte, sollte die sog. Flughafen Lounges kennen. Dies sind abgetrennte Warteoasen mit Zutrittsbeschränkung, in denen Du die Zeit bis zum Boarding wesentlich komfortabler verbringen kannst, als in den unbequemen öffentlichen Wartebereichen vor den Gates. Es ist viel einfacher, in den Genuss dieser Lounges zu kommen, als Du vermutlich denkst.

Was ist eine Flughafen Lounge?

In einer Lounge geht es in der Regel ruhig und entspannt zu. Du findest Relax-Bereiche mit breiten Sesseln oder sogar Relax-Liegen zum Power-Napping. Ebenso sind fast immer abgetrennte Arbeitsbereiche mit und ohne PCs (bzw. Mac’s) vorhanden. Schnelles WiFi und genügend Lademöglichkeiten für Notebook, Smartphone oder Tablet sind Standard. In allen Lounges gibt es mindestens einen Essbereich mit ausreichend Tischen und Stühlen – quasi ein Restaurant in der Lounge. Zudem haben Lounges immer einen eigenen und regelmäßig sehr sauberen Sanitärbereich, oft sogar mit Duschmöglichkeit.

Exklusivere Lounges bieten zudem Schlaf- und Ruheräume, Besprechungszimmer, Massageangebote sowie ein Fine Dining Restaurant mit à la carte Speisen- und Getränkeauswahl. In manchen First Class Lounges findest Du Jacuzzis und wirst Du sogar von einem Chauffeur in einer Limousine direkt zum Flugzeug gebracht. Vorbei an allen anderen Gästen und ganz ohne am Gate anstehen zu müssen.

Wie komme ich in eine Lounge?

Prinzipiell gibt es vier Wege, um den Zutritt zu einer Lounge zu erhalten:

  • Du hast ein Ticket gebucht, das Loungezugang beinhaltet.
  • Du hast einen Status bei der Airline-Allianz, mit der Du fliegst.
  • Du bist Mitglied in einem Lounge-Programm.
  • Du bezahlst den Eintrittspreis zur Lounge.

Welche Option in Frage kommt, hängt von der Lounge ab, in die Du möchtest.

Welche Lounges gibt es?

Die meisten Lounges sind Vertragslounges der Airlines. Ein schönes Beispiel hierfür sind die Lufthansa Business oder Senator Lounges. Sie sind den Premium-Kunden der Lufthansa bzw. Star Alliance (=Allianz, zu der die Lufthansa gehört) vorbehalten. Vertragslounges finden sich an den Drehkreuzen der Airline sowie an deren wichtigsten Reisezielen. Zudem gibt es unabhängige Lounges, die oft gleichzeitig mit verschiedenen Airlines bzw. deren Allianzen kooperieren.

Darüber hinaus gibt es die absoluten Exklusiv-Lounges, die nur mit einem First Class Ticket der Lounge betreibenden Airline oder dem höchsten Status der Airline betreten werden können. Beispiele sind die Lufthansa First Class Lounge in Frankfurt oder die Qatar Airways Al Safwa First Lounge in Doha. Dies sind die finalen Tempel im Lounge-Universum. Besser geht nicht!

Rezeption der Al Safwa First Class Airport Lounge in Doha, Qatar

Rezeption der Al Safwa First Class Lounge in Doha

Wer hat Zutritt zu welcher Lounge?

In die Vertragslounge einer Airline kommst Du mit einem berechtigten Ticket. Leider reicht hierfür ein Ticket in der Economy Class nicht aus. Business Class Tickets beinhalten normalerweise einen Loungezugang (zumindest im Standard-Tarif). Ein weiterer Weg in die Vertragslounge führt über einen Vielflieger-Status (Gold oder besser) bei der Airline-Allianz. Mit einem Status spielt es auch keine Rolle, welches Ticket gebucht wurde. Selbst mit einem Economy Class Ticket ist der Weg in die Lounge frei.

In zahlreiche Lounges kommst Du als Inhaber eines Lounge-Abos wie bspw. dem Priority Pass oder DragonPass. Manchmal kannst Du bei diesen Lounges auch einen bezahlten Zugang erwerben.

Eine Besonderheit sind Premium-Kreditkarten. Diese kooperieren oft mit Airlines und bieten Loungezugang durch Vorzeigen der Kreditkarte. So kannst Du mit einer American Express Platinum Card und einem Economy Class Ticket der Lufthansa in deren Business Class Lounge. Mit einem Business Class Ticket kommst Du sogar in die höherwertige Senator Lounge. Die American Express Platinum Card beinhaltet zudem einen Priority Pass für den Karteninhaber und eine weitere Person.

Kann ich Gäste mitnehmen?

Das unterscheidet sich von Lounge zu Lounge, Airline zu Airline und auf welchem Weg Du in die Lounge kommst. Mit einem Flugticket, das Loungezugang beinhaltet, gilt der Zugang ausschließlich für Dich. Mit einem Status hast Du bei den meisten Airlines die Möglichkeit, einen Gast mitzunehmen. Auch mit einem Priority Pass kann Dich regelmäßig ein Gast in die Lounge begleiten.

Wie lange kann ich in die Lounge?

Die meisten Lounges lassen ihre Gäste maximal 3 Stunden vor Abflug in die Lounge. Eine Bordkarte für einen Flug am gleichen Tag ist immer Voraussetzung. Ich habe es aber auch schon erlebt, dass ich sowohl mit meinem Ticket, als auch mit meinem Status und zudem mit dem Priority Pass Zutritt zur Lounge gehabt hätte. Da durfte ich mit einem freundlichen Lächeln sogar 5 Stunden vorher in die Lounge. Es war ein Träumchen, den Sonnenuntergang auf der Terrasse mit Blick auf das Rollfeld bei kühlen Drinks und leckerem Essen ausgiebig genießen zu dürfen. Die Zeit verging buchstäblich wie im Fluge.

Lounge oder Lounge?

Das mit dem Zutritt, den erforderlichen Tickets oder gar einem Airline-Status klingt für Dich alles sehr kompliziert? Ist es nicht! Sobald Du einmal in einer guten Lounge gewesen bist, wartest Du nicht mehr, sondern genießt die Zeit bis zum Abflug in vollen Zügen. Hier ein Gläschen Prosecco, dort ein leckeres Häppchen oder gar ein warmes Essen.

Ich würde noch einige Artikel zu dem Thema schreiben, falls es Dich interessiert. Lass doch einen Kommentar da und sag uns gerne, welche Erfahrungen Du in welcher Lounge gemacht hast!

Fazit

Wer wie wir relaxed reisen und ganz entspannt bei einem Drink und Snack auf seinen Flug warten möchte, ist in einer Lounge definitiv richtig aufgehoben.

Lounge Reviews

Stefan liebt Reiseziele mit ganzjähriger Sonne- und Wärmegarantie - also Curacao 😉 Seit er das Punkte- und Meilensammeln mit Amex und Payback perfektioniert hat, geht es komfortabel in der Business Class und mit Lounge-Besuchen auf Reise.

Weitere Beiträge aus der Kategorie „Relaxed Reisen“, die Dich interessieren könnten:

Falls Dir dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns sehr freuen, wenn Du ihn auf Social Media mit Deinen Freunden teilst. Dankeschön!

Leave A Comment

Vorschläge aus unseren anderen Rubriken, die Dich interessieren könnten:

  • Wieder mal ist es die prächtige, pfirsichfarbene Kirche von Sint Willibrordus, die auf dem Weg liegt. Dieses Mal biegst Du n...

  • Quizfrage

    Was ist oder bedeutet Moro?

    Antwort

    Moro ist eine Beilage in der lokalen Küche von Curacao. Es handelt sich hierbei um gekochten Reis mit einer kleinen Menge an Bohnen.

    Mòro oder Mòro Mòro wird aber auch synonym für “Bon dia” als Grußformel benutzt, vornehmlich von älteren Leuten. Beides heißt auf Papiamentu Guten Morgen/Guten Tag und hat seinen Ursprung in Afrikaans, vergleichbar etwa mit dem norddeutschen Moin.

- Partner Website -

#immerdabei - unsere Artikel zum mitnehmen auf einer Map - probier's aus!

- Partner Website -

Was ist eine Airport Lounge?

Gechillt auf den Flug warten - mit Drinks & Snacks

Wassersäule in der First Class Al Safwa Lounge in Doha

Relaxed Reisen beginnt lange vor dem eigentlichen Urlaubsziel. Wer entspannt mit dem Flugzeug verreisen möchte, sollte die sog. Flughafen Lounges kennen. Dies sind abgetrennte Warteoasen mit Zutrittsbeschränkung, in denen Du die Zeit bis zum Boarding wesentlich komfortabler verbringen kannst, als in den unbequemen öffentlichen Wartebereichen vor den Gates. Es ist viel einfacher, in den Genuss dieser Lounges zu kommen, als Du vermutlich denkst.

Was ist eine Flughafen Lounge?

In einer Lounge geht es in der Regel ruhig und entspannt zu. Du findest Relax-Bereiche mit breiten Sesseln oder sogar Relax-Liegen zum Power-Napping. Ebenso sind fast immer abgetrennte Arbeitsbereiche mit und ohne PCs (bzw. Mac’s) vorhanden. Schnelles WiFi und genügend Lademöglichkeiten für Notebook, Smartphone oder Tablet sind Standard. In allen Lounges gibt es mindestens einen Essbereich mit ausreichend Tischen und Stühlen – quasi ein Restaurant in der Lounge. Zudem haben Lounges immer einen eigenen und regelmäßig sehr sauberen Sanitärbereich, oft sogar mit Duschmöglichkeit.

Exklusivere Lounges bieten zudem Schlaf- und Ruheräume, Besprechungszimmer, Massageangebote sowie ein Fine Dining Restaurant mit à la carte Speisen- und Getränkeauswahl. In manchen First Class Lounges findest Du Jacuzzis und wirst Du sogar von einem Chauffeur in einer Limousine direkt zum Flugzeug gebracht. Vorbei an allen anderen Gästen und ganz ohne am Gate anstehen zu müssen.

Wie komme ich in eine Lounge?

Prinzipiell gibt es vier Wege, um den Zutritt zu einer Lounge zu erhalten:

  • Du hast ein Ticket gebucht, das Loungezugang beinhaltet.
  • Du hast einen Status bei der Airline-Allianz, mit der Du fliegst.
  • Du bist Mitglied in einem Lounge-Programm.
  • Du bezahlst den Eintrittspreis zur Lounge.

Welche Option in Frage kommt, hängt von der Lounge ab, in die Du möchtest.

Welche Lounges gibt es?

Die meisten Lounges sind Vertragslounges der Airlines. Ein schönes Beispiel hierfür sind die Lufthansa Business oder Senator Lounges. Sie sind den Premium-Kunden der Lufthansa bzw. Star Alliance (=Allianz, zu der die Lufthansa gehört) vorbehalten. Vertragslounges finden sich an den Drehkreuzen der Airline sowie an deren wichtigsten Reisezielen. Zudem gibt es unabhängige Lounges, die oft gleichzeitig mit verschiedenen Airlines bzw. deren Allianzen kooperieren.

Darüber hinaus gibt es die absoluten Exklusiv-Lounges, die nur mit einem First Class Ticket der Lounge betreibenden Airline oder dem höchsten Status der Airline betreten werden können. Beispiele sind die Lufthansa First Class Lounge in Frankfurt oder die Qatar Airways Al Safwa First Lounge in Doha. Dies sind die finalen Tempel im Lounge-Universum. Besser geht nicht!

Rezeption der Al Safwa First Class Airport Lounge in Doha, Qatar

Rezeption der Al Safwa First Class Lounge in Doha

Wer hat Zutritt zu welcher Lounge?

In die Vertragslounge einer Airline kommst Du mit einem berechtigten Ticket. Leider reicht hierfür ein Ticket in der Economy Class nicht aus. Business Class Tickets beinhalten normalerweise einen Loungezugang (zumindest im Standard-Tarif). Ein weiterer Weg in die Vertragslounge führt über einen Vielflieger-Status (Gold oder besser) bei der Airline-Allianz. Mit einem Status spielt es auch keine Rolle, welches Ticket gebucht wurde. Selbst mit einem Economy Class Ticket ist der Weg in die Lounge frei.

In zahlreiche Lounges kommst Du als Inhaber eines Lounge-Abos wie bspw. dem Priority Pass oder DragonPass. Manchmal kannst Du bei diesen Lounges auch einen bezahlten Zugang erwerben.

Eine Besonderheit sind Premium-Kreditkarten. Diese kooperieren oft mit Airlines und bieten Loungezugang durch Vorzeigen der Kreditkarte. So kannst Du mit einer American Express Platinum Card und einem Economy Class Ticket der Lufthansa in deren Business Class Lounge. Mit einem Business Class Ticket kommst Du sogar in die höherwertige Senator Lounge. Die American Express Platinum Card beinhaltet zudem einen Priority Pass für den Karteninhaber und eine weitere Person.

Kann ich Gäste mitnehmen?

Das unterscheidet sich von Lounge zu Lounge, Airline zu Airline und auf welchem Weg Du in die Lounge kommst. Mit einem Flugticket, das Loungezugang beinhaltet, gilt der Zugang ausschließlich für Dich. Mit einem Status hast Du bei den meisten Airlines die Möglichkeit, einen Gast mitzunehmen. Auch mit einem Priority Pass kann Dich regelmäßig ein Gast in die Lounge begleiten.

Wie lange kann ich in die Lounge?

Die meisten Lounges lassen ihre Gäste maximal 3 Stunden vor Abflug in die Lounge. Eine Bordkarte für einen Flug am gleichen Tag ist immer Voraussetzung. Ich habe es aber auch schon erlebt, dass ich sowohl mit meinem Ticket, als auch mit meinem Status und zudem mit dem Priority Pass Zutritt zur Lounge gehabt hätte. Da durfte ich mit einem freundlichen Lächeln sogar 5 Stunden vorher in die Lounge. Es war ein Träumchen, den Sonnenuntergang auf der Terrasse mit Blick auf das Rollfeld bei kühlen Drinks und leckerem Essen ausgiebig genießen zu dürfen. Die Zeit verging buchstäblich wie im Fluge.

Lounge oder Lounge?

Das mit dem Zutritt, den erforderlichen Tickets oder gar einem Airline-Status klingt für Dich alles sehr kompliziert? Ist es nicht! Sobald Du einmal in einer guten Lounge gewesen bist, wartest Du nicht mehr, sondern genießt die Zeit bis zum Abflug in vollen Zügen. Hier ein Gläschen Prosecco, dort ein leckeres Häppchen oder gar ein warmes Essen.

Ich würde noch einige Artikel zu dem Thema schreiben, falls es Dich interessiert. Lass doch einen Kommentar da und sag uns gerne, welche Erfahrungen Du in welcher Lounge gemacht hast!

Fazit

Wer wie wir relaxed reisen und ganz entspannt bei einem Drink und Snack auf seinen Flug warten möchte, ist in einer Lounge definitiv richtig aufgehoben.

Lounge Reviews

Stefan liebt Reiseziele mit ganzjähriger Sonne- und Wärmegarantie - also Curacao 😉 Seit er das Punkte- und Meilensammeln mit Amex und Payback perfektioniert hat, geht es komfortabel in der Business Class und mit Lounge-Besuchen auf Reise.

Beiträge, die Dich interessieren könnten:

Curacao lebt und dauernd ändert sich etwas. Was hat sich seit unserem letzten Besuch verändert? Wie ist Deine Erfahrung? Magst Du bitte Deine persönlichen Erlebnisse mit uns teilen? Schreib gerne Deinen Kommentar unter diesen Artikel und folge uns auf unseren Social Media Kanälen. Dort kannst Du ganz spontan Deine persönlichen Eindrücke mit uns und unserer Community teilen - "sharing is caring". Wir freuen uns über Deinen Beitrag und jeden neuen Follower!

Leave A Comment

  • Quizfrage

    Was ist oder bedeutet Moro?

    Antwort

    Moro ist eine Beilage in der lokalen Küche von Curacao. Es handelt sich hierbei um gekochten Reis mit einer kleinen Menge an Bohnen.

    Mòro oder Mòro Mòro wird aber auch synonym für “Bon dia” als Grußformel benutzt, vornehmlich von älteren Leuten. Beides heißt auf Papiamentu Guten Morgen/Guten Tag und hat seinen Ursprung in Afrikaans, vergleichbar etwa mit dem norddeutschen Moin.

- Partner Website -

#immerdabei - unsere Artikel zum mitnehmen auf einer Map - probier's aus!

- Partner Website -