Natur

Bunte Vögel, verrückte Strauße und farbenfrohe Fische – dazu Kakteen, der Mount Christoffel und die Wasserfontänen im Norden der Insel. Erkunde mit uns die Flora und Fauna Curacaos.

  • Der Doppler Iguana Iguana im Namen von Curacaos Grünem Leguan ist grundsätzlich richtig. So lautet nun mal der wissenschaftl...

Die wunderbare Tier- und Pflanzenwelt

Neben den Stränden mit türkisem Wasser kannst Du auf Curacao das eine oder andere Naturspektakel erleben, das es so bei uns in Europa nicht gibt. Wie wäre es mit laut tosendem Wasser, das hinter Dir in großen Fontänen in die Höhe schießt? Das hat Selfie und Instagram Potential! Oder ganz leise die verschiedenen Kakteen, die einerseits Grundstückszäune ersetzen und andererseits als lokale Spezialität gegessen werden. So viele verschiedene hast Du sicher noch niemals in echt und vor allem nicht in dieser Größe gesehen.

An den fantastischen Stränden findet sich so mancher Baum, den wir hier in Europa nicht kennen. Einer wächst immer nur in eine Richtung, ein anderer hat gleich zwei Stränden seinen Namen gegeben und der, der am besten riecht und tollen Schatten spendet, ist ein falscher Apfel, mit dem man nur eine toxische Beziehung eingehen kann.

Das ultimative Frühaufsteher Programm ist die Besteigung des höchsten Berges der Insel. Das Wandern auf verschlungenen Pfaden in andersartiger Vegetation ist sehr interessant und das letzte Stück ein Klettersteig, der auf jeden Fall festes Schuhwerk erfordert. Es soll aber auch schon Leute gegeben haben, die die Tour in Flip Flops bewältigt haben. Wieder andere rennen fürs Workout den Berg 2-3x hintereinander rauf und runter. Anyways – die Aussicht vom Gipfel lohnt sich!

  • Rockstar mit schräger Frisur

    Divi Divi Baum

  • Schneewittchens Strandapfel

    Manzanilla Baum

  • Stacheliger Begleiter, Suppengrün und Logo Pate

    Dushi Kadushi Kaktus

Beim Cruisen über die Insel fällt Dir am Wegesrand ein seltsam staksender Vogel auf, der Dich ganz genau ins Visier nimmt. Kein Vogel Strauß – diese Vögel wohnen eingezäunt auf der Ostrich Farm, sondern ein Raubvogel. Laufen ist ungewöhnlich für einen Greifvogel, nicht so für einen Wara Wara. Aber wir haben Dir noch viel mehr Kurioses über ihn zu erzählen.

Auf Curacao leben noch jede Menge andere Vögel, die es bei uns nicht gibt, wie z.B. das Zuckerdiebchen, das seinem Namen wirklich gerecht wird oder der Trupial, der so unverwechselbar klingt. Das wäre ein wirklich cooler Klingelton fürs Smartphone.

Beim Thema Natur darf Wasser nicht fehlen, denn Wasser ist Leben. Ein kostbares Gut auf Curacao. Die geringen Grundwasservorräte machen Meerwasserentsalzung nötig, ein energieaufwändiger Prozess. Dafür ist das Leitungswasser überall auf der Insel gleichzeitig Trinkwasser.

Wie Du liest, hat Curacao einiges zu bieten und begeistert sicherlich auch Dich als Naturfreund.

– Partner Website –

Kennst Du die Antwort? Wir haben mehr als 100 Quizfragen auf unseren Seiten versteckt. Viel Spaß beim Rätseln.

  • Quizfrage

    Wo steht der Oktopus-Baum?

    Antwort

    In Westpunt an der Abzweigung zum Playa Grandi bzw. Playa Piskadó, wie der Strand ebenfalls noch genannt wird.

    Du kannst den Baum gar nicht übersehen, denn er ist im unteren Bereich rot bemalt, mit Augen am unteren Stamm. Die Wurzeln des Manzanilla Baums stellen die Fangarme mit Saugnäpfen dar.
    Der Oktopus-Baum ist eine gute Landmarke, um die Zufahrt zum Schildkrötenstrand nicht zu verpassen.

Lust auf “Meer”? In den Rubriken Strände und Schnorcheln & Tauchen werden Deine Urlaubsträume wahr. Im Bereich Lifestyle erzählen wir Dir von der bunten, karibischen Lebensart. Kulinarisches findest Du bei Restaurants & Bars und unter Shopping zeigen wir Dir, wo Du was gut und günstig einkaufen kannst. Geheimtipp gefällig? Pssst – leise klicken!

Nichts dabei gewesen? Dann schau Dich doch auf unserer interaktiven Map „My Curacao“ um. Hier noch zwei Vorschläge von uns:

Die wunderbare Tier- und Pflanzenwelt

Bunte Vögel, verrückte Strauße und farbenfrohe Fische – dazu Kakteen, der Mount Christoffel und die Wasserfontänen im Norden der Insel. Erkunde mit uns die Flora und Fauna Curacaos.

  • Der Doppler Iguana Iguana im Namen von Curacaos Grünem Leguan ist grundsätzlich richtig. So lautet nun mal der wissenschaftliche Name des Reptils, um das es sich hier dreht. Curacaos Bewohner nennen es Yuana bèrdè, wobei das Papiamentu Wort ‘bèrdè’ übersetzt ‘grün’ heißt. ‘Yuana’ ist eine Abwandlun...

Die wunderbare Tier- und Pflanzenwelt

Neben den Stränden mit türkisem Wasser kannst Du auf Curacao das eine oder andere Naturspektakel erleben, das es so bei uns in Europa nicht gibt. Wie wäre es mit laut tosendem Wasser, das hinter Dir in großen Fontänen in die Höhe schießt? Das hat Selfie und Instagram Potential! Oder ganz leise die verschiedenen Kakteen, die einerseits Grundstückszäune ersetzen und andererseits als lokale Spezialität gegessen werden. So viele verschiedene hast Du sicher noch niemals in echt und vor allem nicht in dieser Größe gesehen.

An den fantastischen Stränden findet sich so mancher Baum, den wir hier in Europa nicht kennen. Einer wächst immer nur in eine Richtung, ein anderer hat gleich zwei Stränden seinen Namen gegeben und der, der am besten riecht und tollen Schatten spendet, ist ein falscher Apfel, mit dem man nur eine toxische Beziehung eingehen kann.

Das ultimative Frühaufsteher Programm ist die Besteigung des höchsten Berges der Insel. Das Wandern auf verschlungenen Pfaden in andersartiger Vegetation ist sehr interessant und das letzte Stück ein Klettersteig, der auf jeden Fall festes Schuhwerk erfordert. Es soll aber auch schon Leute gegeben haben, die die Tour in Flip Flops bewältigt haben. Wieder andere rennen fürs Workout den Berg 2-3x hintereinander rauf und runter. Anyways – die Aussicht vom Gipfel lohnt sich!

Beim Cruisen über die Insel fällt Dir am Wegesrand ein seltsam staksender Vogel auf, der Dich ganz genau ins Visier nimmt. Kein Vogel Strauß – diese Vögel wohnen eingezäunt auf der Ostrich Farm, sondern ein Raubvogel. Laufen ist ungewöhnlich für einen Greifvogel, nicht so für einen Wara Wara. Aber wir haben Dir noch viel mehr Kurioses über ihn zu erzählen.

Auf Curacao leben noch jede Menge andere Vögel, die es bei uns nicht gibt, wie z.B. das Zuckerdiebchen, das seinem Namen wirklich gerecht wird oder der Trupial, der so unverwechselbar klingt. Das wäre ein wirklich cooler Klingelton fürs Smartphone.

Beim Thema Natur darf Wasser nicht fehlen, denn Wasser ist Leben. Ein kostbares Gut auf Curacao. Die geringen Grundwasservorräte machen Meerwasserentsalzung nötig, ein energieaufwändiger Prozess. Dafür ist das Leitungswasser überall auf der Insel gleichzeitig Trinkwasser.

Wie Du liest, hat Curacao einiges zu bieten und begeistert sicherlich auch Dich als Naturfreund.

– Partner Website –

Beiträge, die Dich interessieren könnten:

Curacao lebt und dauernd ändert sich etwas. Was hat sich seit unserem letzten Besuch verändert? Wie ist Deine Erfahrung? Magst Du bitte Deine persönlichen Erlebnisse mit uns teilen? Schreib gerne einen Kommentar unter unsere Artikel und folge uns auf unseren Social Media Kanälen. Dort kannst Du ganz spontan Deine persönlichen Eindrücke mit uns und unserer Community teilen – „sharing is caring“. Wir freuen uns über Deinen Beitrag und jeden neuen Follower!

Lust auf “Meer”? In den Rubriken Strände und Schnorcheln & Tauchen werden Deine Urlaubsträume wahr. Im Bereich Lifestyle erzählen wir Dir von der bunten, karibischen Lebensart. Kulinarisches findest Du bei Restaurants & Bars und unter Shopping zeigen wir Dir, wo Du was gut und günstig einkaufen kannst. Geheimtipp gefällig? Pssst – leise klicken!

– Partner Website –
  • Quizfrage

    Wo steht der Oktopus-Baum?

    Antwort

    In Westpunt an der Abzweigung zum Playa Grandi bzw. Playa Piskadó, wie der Strand ebenfalls noch genannt wird.

    Du kannst den Baum gar nicht übersehen, denn er ist im unteren Bereich rot bemalt, mit Augen am unteren Stamm. Die Wurzeln des Manzanilla Baums stellen die Fangarme mit Saugnäpfen dar.
    Der Oktopus-Baum ist eine gute Landmarke, um die Zufahrt zum Schildkrötenstrand nicht zu verpassen.

– Partner Website –

#immerdabei – unsere Artikel zum mitnehmen auf einer Map – probier’s aus!

– Anzeige –

Die wunderbare Tier- und Pflanzenwelt

Auf Curacao erwarten Dich bunte Vögel, verrückte Strauße und farbenfrohe Fische. Dazu eine einzigartige Natur mit Kakteen, dem Mount Christoffel und den Wasserfontänen im Norden der Insel. Sieh Dich um und erkunde mit uns die Flora und Fauna Curacaos. Zusätzlich gehen wir mit Dir in die Hato Caves, erkunden die schroffe See im äußersten Westen und sehen uns mit Dir auf der Insel um.

Natur

  • Der Doppler Iguana Iguana im Namen von Curacaos Grünem Leguan ist grundsätzlich richtig. So lautet nun mal der wissenschaftliche Name des Reptils, um das es sich hier dreht. Curacaos Bewohner nennen es Yuana bèrdè, wobei das Papiamentu Wort ‘bèrdè’ übersetzt ‘grün’ heißt. ‘Yuana’ ist eine Abwandlun...

Die wunderbare Tier- und Pflanzenwelt

Neben den Stränden mit türkisem Wasser kannst Du auf Curacao das eine oder andere Naturspektakel erleben, das es so bei uns in Europa nicht gibt. Wie wäre es mit laut tosendem Wasser, das hinter Dir in großen Fontänen in die Höhe schießt? Das hat Selfie und Instagram Potential! Oder ganz leise die verschiedenen Kakteen, die einerseits Grundstückszäune ersetzen und andererseits als lokale Spezialität gegessen werden. So viele verschiedene hast Du sicher noch niemals in echt und vor allem nicht in dieser Größe gesehen.

An den fantastischen Stränden findet sich so mancher Baum, den wir hier in Europa nicht kennen. Einer wächst immer nur in eine Richtung, ein anderer hat gleich zwei Stränden seinen Namen gegeben und der, der am besten riecht und tollen Schatten spendet, ist ein falscher Apfel, mit dem man nur eine toxische Beziehung eingehen kann.

Das ultimative Frühaufsteher Programm ist die Besteigung des höchsten Berges der Insel. Das Wandern auf verschlungenen Pfaden in andersartiger Vegetation ist sehr interessant und das letzte Stück ein Klettersteig, der auf jeden Fall festes Schuhwerk erfordert. Es soll aber auch schon Leute gegeben haben, die die Tour in Flip Flops bewältigt haben. Wieder andere rennen fürs Workout den Berg 2-3x hintereinander rauf und runter. Anyways – die Aussicht vom Gipfel lohnt sich!

Beim Cruisen über die Insel fällt Dir am Wegesrand ein seltsam staksender Vogel auf, der Dich ganz genau ins Visier nimmt. Kein Vogel Strauß – diese Vögel wohnen eingezäunt auf der Ostrich Farm, sondern ein Raubvogel. Laufen ist ungewöhnlich für einen Greifvogel, nicht so für einen Wara Wara. Aber wir haben Dir noch viel mehr Kurioses über ihn zu erzählen.

Auf Curacao leben noch jede Menge andere Vögel, die es bei uns nicht gibt, wie z.B. das Zuckerdiebchen, das seinem Namen wirklich gerecht wird oder der Trupial, der so unverwechselbar klingt. Das wäre ein wirklich cooler Klingelton fürs Smartphone.

Beim Thema Natur darf Wasser nicht fehlen, denn Wasser ist Leben. Ein kostbares Gut auf Curacao. Die geringen Grundwasservorräte machen Meerwasserentsalzung nötig, ein energieaufwändiger Prozess. Dafür ist das Leitungswasser überall auf der Insel gleichzeitig Trinkwasser.

Wie Du liest, hat Curacao einiges zu bieten und begeistert sicherlich auch Dich als Naturfreund.

Beiträge, die Dich interessieren könnten:

Curacao lebt und dauernd ändert sich etwas. Was hat sich seit unserem letzten Besuch verändert? Wie ist Deine Erfahrung? Magst Du bitte Deine persönlichen Erlebnisse mit uns teilen? Schreib gerne einen Kommentar unter unsere Artikel und folge uns auf unseren Social Media Kanälen. Dort kannst Du ganz spontan Deine persönlichen Eindrücke mit uns und unserer Community teilen – „sharing is caring“. Wir freuen uns über Deinen Beitrag und jeden neuen Follower!

Lust auf “Meer”? In den Rubriken Strände und Schnorcheln & Tauchen werden Deine Urlaubsträume wahr. Im Bereich Lifestyle erzählen wir Dir von der bunten, karibischen Lebensart. Kulinarisches findest Du bei Restaurants & Bars und unter Shopping zeigen wir Dir, wo Du was gut und günstig einkaufen kannst. Geheimtipp gefällig? Pssst – leise klicken!

  • Quizfrage

    Wo steht der Oktopus-Baum?

    Antwort

    In Westpunt an der Abzweigung zum Playa Grandi bzw. Playa Piskadó, wie der Strand ebenfalls noch genannt wird.

    Du kannst den Baum gar nicht übersehen, denn er ist im unteren Bereich rot bemalt, mit Augen am unteren Stamm. Die Wurzeln des Manzanilla Baums stellen die Fangarme mit Saugnäpfen dar.
    Der Oktopus-Baum ist eine gute Landmarke, um die Zufahrt zum Schildkrötenstrand nicht zu verpassen.

– Partner Website –

#immerdabei – unsere Artikel zum mitnehmen auf einer Map – probier’s aus!

– Partner Website –